Donnerstag, 26. Mai 2016

Gewürzmischung: "In den Karpaten" - abenteuerlich lecker!



Der Karpaten-Thymian wächst bei uns wie wild. Er ist raues Klima gewöhnt und hat den Winter perfekt überstanden.

Den Geschmack dieser Thymian-Art würde ich als eher "leicht blumig" bezeichnen. Er passt ausgezeichnet zu leichten Gerichten, die noch einen Hauch von "Abenteuerwürze" benötigen, ohne extrem davon dominiert zu werden. Ein Allrounder für die leichte Küche.

Rezept: "In den Karpaten":

3 Teile   Thymian, getrocknet (hier Karpaten-Thymian)
2 Teile   Salz, am besten Meersalz
1 Teil     Salbei, getrocknet
1 Teil     Pfeffer, schwarz

Salz, Salbei und Pfeffer in den Mörser geben und gut zerkleinern. Dann den Thymian beigeben. Ich selbst zerkleinere den Thymian nicht sehr stark, denn die kleinen Blättchen sind sehr aromatisch. Wer es aber ganz fein haben möchte, sollte sich zum Mörsern ein bisschen mehr Zeit nehmen.

Diese Gewürzmischung passt zu:


  • Wild
  • Geflügel
  • Italienische Pastagerichte


Hinweis zu der Mengenangabe bei den Gewürzen: Ich schreibe hier von "Teilen" - ich gehe gar nicht auf Grammzahlen ein, denn es kommt darauf an, wieviel Du für Dich herstellen möchtest. Wenn Du es nur für ein gewisses Gericht benötigst, kannst Du Dir eine kleine Menge herstellen, wenn Du auf Vorrat arbeitest, dann lohnt es sich mit größerer Menge zu arbeiten.


Viel Spaß beim Ausprobieren!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen