Sonntag, 9. Oktober 2016

Herbst-Knabberei mit Kräuter-Süßkartoffel-Chips


Der Sommer ist vorbei und mittlerweile wird es nicht nur kühl, sondern das typische herbstliche Schmuddelwetter kommt zurück. Hier ein sehr einfaches DIY-Projekt, dass nicht nur gut für die Seele ist, sondern auch für den Magen. Perfekt für einen Abend mit einem Bierchen und einem guten Film.

Kräuter-Süßkartoffel-Chips

Knabberspaß für 3-4 Personen
- 2-3 Süßkartoffeln
- 3-4 EL Sonnenblumenöl
- 2-3 TL Meersalz
- frische oder getrocknete Kräuter nach persönlichem Geschmack

Um die Kräuter gut vorbereiten zu können, empfehle ich einen Mörser.

So geht´s:

Die Süßkartoffel gut waschen, aber nicht schälen. Dann mit einem scharfen Messer in 2 mm dicke Scheiben schneiden. Einfacher geht´s natürlich mit einem Gemüsehobel, wenn die Scheiben nicht zu dünn werden. Wir wollen ja schließlich konsistente Chips.

Die Kräuter werden im Mörser mit dem Meersalz fein zerrieben. Frische Kräuter sollten vorher natürlich gewaschen und vorab klein geschnitten werden. 

Etwas Sonnenblumenöl in eine Schale geben und das Salz-Kräuter-Gemisch hinzugeben und vermengen. 

Den Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. 

Die Süßkartoffelscheiben einzeln auf einem Gitterrosteinsatz auf einem Backpapier auslegen. dann mit einem Backpinsel die Süßkartoffelscheiben mit dem Kräutersalz-Öl leicht betupfen. Bitte nicht zuviel, sonst werden die Chips nicht kross, sondern schlabbrig.

Ab damit in den Ofen auf mittlerer Schiene, 15 min backen. Nach 15 min das Ganze herausnehmen und die Süßkartoffelscheiben wenden. Das geht am Leichtesten mit Essstäbchen. Nach dem Wenden die andere Seite der Süßkartoffelscheiben nochmals mit dem Kräutersalz-Öl betupfen. 
Dann wieder 15 min in den Ofen. Mittlerweile müssten sich die Süßkartoffelscheiben schon etwas wellen und biegen. 

Temperatur auf 100 Grad herunterdrehen und nochmals die Süßkartoffeln wenden. Dann wieder 15 min rein in den Ofen und das Ganze nochmals wiederholen.

Sollten die Süßkartoffelscheiben schon vorher kross und gebogen sein - ist es perfekt. Es kommt immer auf den Ofen an und die Dicke der Süßkartoffelscheiben.

Dann Chips aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Das passt dazu:
- würzige Dips mit Paprika und Chilli
- dunkles Bier 

Viel Spaß beim Ausprobieren - ich bin gespannt, wie es euch schmeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen