Sonntag, 29. Januar 2017

Erkältungs-Badesalz


Gerade jetzt, wo jeder schnieft und schnupft, tut so ein richtiges Erkältungsbad wahre Wunder. Mich hat es dieses Jahr auch nicht verschont, also ab in die Kräuterhexenküche und ein bisschen in den Kesseln gerührt:

Erkältungs-Badesalz Rezeptur

Wusstest Du, dass das ätherische Öl der Fichte ein wahrer Segen für die Bronchien ist? Ebenfalls für wirkt das Öl entspannend für die Muskulatur. Perfekt also, wenn man mit Husten, Schnupfen und Gliederschmerzen zu kämpfen hat. 

Zubehör: 


  • 1x Mörser
  • 2x Schüsseln
  • 1x Behälter zum Aufbewahren (Einmachglas, gereinigtes Marmeladenglas o.ä.)

Zutaten für ein 250 g Glas:


  • Reines Meersalz (Drogerie) 
  • 4 EL (45ml - 15ml/EL) Basisöl (Sesamöl, Jojobaöl, Sonnenblumenöl o.ä.)
  • getrocknete Fichtennadeln, je nach Bedarf (i.d.R. reichen 2-3 Zweige)
  • 18 Tropfen 100% ätherisches Öl Fichte
  • grüne Lebensmittelfarbe (flüssig)


Schritt 1:

Um am Besten die Menge des Meersalzes für Dein Abfüllglas herauszufinden, empfiehlt es sich einfach das Meersalz in das Glas zu geben und zu schauen, wieviel reinpasst. Bitte dazu noch ein bisschen mehr Platz lassen, da wir ja noch andere Dinge hinzugeben.

Schritt 2: Salz einfärben

Wer möchte, kann seinem Badesalz eine tolle Farbe verpassen. Hierzu das Meersalz in eine Schüssel geben und die Lebensmittelfarbe einrühren und so lange rühren, bis es nicht mehr klumpt und das Salz gut durchgefärbt ist.

Schritt 3: Fichtennadeln vorbereiten

Die getrockneten Fichtennadeln in den Mörser geben und gut zerkleinern, dass eine Art grobes Pulver entsteht. Du wirst beim Mörsern schon das ätherische Öl riechen. 

Warum pulverisieren? Ganz einfach: Dein Badewannenabfluss wird es Dir danken, wenn er nicht mit ganzen Fichtennadeln verstopft wird.

Schritt 4: Das Öl & den Duft vorbereiten

Nimm die 3 EL Deines gewählten Basisöls und gebe es in die zweite Schüssel. Hierbei empfehle ich ein geruchsneutrales Basisöl. Ein Basisöl mit einem dominanten Eigengeruch ist eher störend für die Duftmischung. 

Dann gib dem Basisöl 18 Tropfen des ätherischen Fichtenöls hinzu. 

Wichtig für den Umgang mit ätherischem Öl:
Ätherisches Öl in seiner Reinform ist extrem konzentriert und hochätzend! Das merkst Du schon, wenn Du einen Tropfen versehentlich auf den Finger bekommst. Ätherisches Öl muss immer mit einem Basisöl/Trägeröl vermengt sein! Es gibt unterschiedliche Mischungsverhältnisse.

Ich arbeite beim Badesalz nach der 2%- Regelung: 4 Tropfen auf 10 ml
Hier 45 ml: 4,5 x 4 Tropfen= 18 Tropfen

Schritt 5: vermengen

Das Fichtenpulver mit dem Meersalz gut vermengen. Dann die Ölmischung hinzufügen und das Ganze nochmals gut vermengen.

Dann kannst Du Dein Badesalz in Dein Glas abfüllen. 

Du solltest das Badesalz innerhalb der nächsten 2 Wochen verbrauchen.

Test-Fazit:

Natürlich habe ich gleich probegebadet. 30 min in schönem heißen Wasser (Länger ist nicht empfehlenswert, wenn jemand Probleme mit dem Kreislauf hat). Meine Gliederschmerzen sind fast weg, das hat mich total überrascht und ich habe mich richtig entspannt gefühlt. Meine Haut hat die Mischung sehr gut vertragen. Es gab weder ein Jucken noch ein Spannungsgefühl. Alles schön babyweich.


So macht Gesundwerden richtig Laune.

Probiert es doch mal aus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen